Berufl. Integrationscoaching für Menschen mit Fluchthintergrund (InCoach)

Beratungsangebot InCoach

Immer mehr Menschen verlassen ihre Heimat, weil sie vor Verfolgung, Krieg oder anderen Notsituationen fliehen. Viele suchen Schutz in Deutschland. Allein in NRW sind im Jahr 2015 über 330.000 Flüchtlinge angekommen. Diese Menschen stehen einer Reihe von Herausforderungen gegenüber und benötigen dafür zielgerichtete Unterstützungsangebote.

InCoach Logo

Was ist InCoach?

Ziel des Projektes InCoach ist ein methodisch und organisatorisch klientenzentriertes Case Management für jüngere Flüchtlinge, um ihre Voraussetzungen für Ausbildung und Beschäftigung zu verbessern und sie in ein Ausbildungs- und Beschäftigungsverhältnis nachhaltig zu integrieren.

Das Projekt bietet in Kooperation mit den Agenturen für Arbeit und den Jobcentern durch eine kontinuierliche und ganzheitliche Begleitung und Beratung der Flüchtlinge eine stabile Unterstützung auf dem Weg in Beruf, Beschäftigung und gesellschaftliche Teilhabe.

BIC           via           DGB

Voraussetzung zur Teilnahme

Teilnehmen können erwachsene Asylbewerber*innen und Flüchtlinge. Sie können bei den Projekmitarbeiter*innen direkt einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren.

ESF                        ESF int                               EU

Ansprechpartner*innen

Constantin Mader Betriebsleiter / Anleiter ViA Ruhr in Bochum

Harpener Feld 14
44805 Bochum
Tel.: +49 234 955 41-63

E-Mail: niva.krebs(at)via-ruhr.de

Vildan Onak

Harpener Feld 14
44805 Bochum
Tel.: +49 234 955 41-21

E-Mail: vildan.onak(at)via-ruhr.de

Martine Panteleon

Harpener Feld 14
44805 Bochum
Tel.: +49 234 955 41-23

E-Mail: klaus.kuliga(at)via-ruhr.de

  • Niva Krebs
  • Vildan Onak
  • Klaus Kuliga